There is no Time

48-Stunden Protestfernsehen gegen G20, 2017

Auf der schwimmenden Plattform Archipel haben wir ein Fernsehstudio gebaut, von dem wir im Internet und zu über 40 in der Stadt installierten Screens zum Public Viewing gesendet haben; an Orte, in denen nicht demonstriert werden durfte. Die Screens waren u.a. in Theatern, Galerien, Kneipen, Kiosken aufgestellt.
Zu sehen waren ein kuratiertes Filmprogramm und 26 Talkrunden zu den offiziellen Themen der G20, die wir gegen den Strich aus linker Perspektive besprochen haben. Ich war 1teil der Redaktion und habe die inhaltliche Arbeit mit-verantwortet. Nachzusehen auf: There is no Time. Unterstützt u.a. von Tide TV und dem Chaos Computer Club, Erfa Hamburg.

Using Format